Bessere Kontrolle und Aktivität der Kernmuskulatur | Teil 2

mit Ben Parsons

Du liegst in dieser Lektion auf dem Bauch und hebst mit vielen einfachen Bewegungen einem Arm und einem Bein vom Boden weg.
Das Ergebnis ist, dass die großen Rumpfmuskeln auf der Rückseite, die sogenannte Kern-Muskulatur, eine bessere Aktivität und Kontrolle entwickeln. Dadurch wird die Funktion von Hüft- und Schultergelenken verbessert. Die Atmung wird freier, die Muskeln im Gesicht und im Beckenboden können entspannen.
Da die Bewegungen absichtlich nur auf einer Seite ausgeführt werden, ist der Unterschied klar spürbar zwischen den beiden Seiten – und das ist gewünscht. Das Gehirn lernt, indem es Unterschiede wahrnimmt und kann so die Koordination verbessern.
Das Nervensystem wird den Unterschied selbst nach einer Weile ausgleichen. Aber wenn du möchtest, kannst du die Lektion selbstständig zur anderen Seite wiederholen.

Das könnte Dich auch interessieren

Bessere Kontrolle und Aktivität der Kernmuskulatur | Teil 1
20 min
Die Kernmuskulatur aktivieren
20 min

Diese Funktion steht nur
eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung